amore augsburg ist jetzt Mitglied des A³ Fördervereins

Sommerfest Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

Wir sind Netzwerker:innen und bringen nun seit anderthalb Jahren Startups und etablierte Unternehmen zusammen. Da ist es klar, dass wir Mitglied eines Fördervereins werden, der sich seit über 11 Jahren für die Standortentwicklung und Vernetzung der regionalen Wirtschaftsakteure einsetzt. Wir haben unseren Beitritt zum Anlass genommen, um uns den Förderverein der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH e.V., kurz A³ Förderverein, genauer anzuschauen.

Von der Augsburg AG e.V. zum A³ Förderverein mit rund 180 Mitgliedern

Der Förderverein hatte bereits einen Vorgänger in den Jahren 2004 bis 2009 im Förderverein der Augsburg AG e.V. Als im Juni 2009 die Regio Augsburg Wirtschaft GmbH frisch gegründet wurde, sei es nur folgerichtig gewesen, der neuen regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft auch einen neuen Förderverein an die Seite zu stellen, so Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH. Die GmbH sei in gewisser Form der operative Arm des Vereins.

Das Modell habe sich laut Thiel über Jahre sehr gut bewährt und 60 Unternehmen aus dem früheren Verein haben sich als Gründungsmitglieder im neuen A³ Förderverein zusammengefunden. Inzwischen zählt er rund 180 Mitglieder. „Besonders stolz sind wir darauf, dass wir in gut zehn Jahren die Mitgliederzahl verdreifachen konnten“, so Andreas Thiel. „Auch das zeigt die Attraktivität von A³ auf der einen Seite – und den Willen der Unternehmen zu einem Engagement für die Region Augsburg auf der anderen Seite.“


gesponsert


Standortentwicklung als Vereinsfokus! – Was heißt das?

Für Geograph:innen ist der Begriff Standortentwicklung ganz klar. Für Normalsterbliche bedeutet es übersetzt: Der Verein unterstützt alle Projekte, die die Zukunft und Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaftsregion Augsburg sichern und weiterentwickeln. Das heißt die Stadt Augsburg, den Landkreis Augsburg und den Landkreis Aichach-Friedberg, die Gesellschafter der GmbH. Daher auch der Name A³.

Auch die rund 180 Mitglieder sind Unternehmen aus der A³ Region. Sie sind in die Projekte involviert, entwickeln gemeinsam mit A³ Ideen und konzipieren sie. Für viele großartige Ideen fehlt jedoch oft das nötige Budget. Hier setzt der A³ Förderverein an und stellt zum Beispiel eine Anschubfinanzierung bereit. Bezuschusst werden Projekte mit bis zu 40 Prozent. „Damit setzen sich die Vereinsmitglieder für das Wohl der Unternehmen der ganzen Region ein“, sagt Andreas Thiel. Das heiße wiederum nicht, dass nicht auch Projekte unterstützt werden würden, die in ihrer Wirkung auch weit über die Region hinausgingen.

So bezuschusst der Verein zum Beispiel die Standortkampagne, aktuell gemeinsam mit der Immobilienwirtschaft, vor einigen Jahren eine groß angelegte Fachkräfte-Kampagne. Er lädt zu Veranstaltungen ein wie dem A³ Wirtschaftsdialog und publiziert Online- und Print-Magazine mit Gastbeiträgen der Mitglieder. Oder er treibt Projekte im Bereich der Digitalisierung in der Ausbildung voran. Bis heute konnten weit über 1 Million Euro mit den Mitgliedsbeiträgen der Unternehmen in zahlreiche erfolgreiche Projekte investiert werden. Doch es sind nicht nur Projekte der  A³ GmbH. Sie beteiligen sich zum Beispiel auch am Medienforum, Lifeguide e.V. oder auch bei Projekten der Wirtschaftsjunioren. Der Verein bildet also ein Sammelbecken für Unternehmen, die diese Region engagiert unterstützen möchten.

Das Sommerfest des A³ Fördervereins bringt die Augsburger Wirtschaftswelt zusammen!

„Besonders stolz sind wir auf das Vereinsleben, das unsere Mitglieder hoch schätzen“, betont Andreas Thiel. Denn A³ stehe für Vernetzung und Austausch. So kommt einmal im Jahr die Wirtschaftswelt mit hunderten Akteuren quer durch alle Branchen und Betriebsgrößen des Wirtschaftsraums Augsburg beim Sommerfest zusammen. Ein Abbild und Aushängeschild des Fördervereins, das immer an verschiedenen Orten stattfindet: Schloss Pichl, im Zoologischen Garten, auf dem Golfplatz des Golfclubs Augsburg in Burgwalden, im Schlachthof etc.

So reichst Du ein Projekt selbst beim A³ Förderverein ein

Du hast selbst die Idee, die die Region A³ weiterbringt? Der erste Schritt, um ein Projekt im Förderverein einzureichen ist ein Erstgespräch mit Andreas Thiel oder mit einem der acht Vorstandsmitgliedern des Vereins:

  • 1. Vorsitzender: Dr. Walter Eschle (Stadtsparkasse Augsburg)
  • 2. Vorsitzender und Schriftführer: Werner Ziegelmeier (Geschäftsführer Schwaben Mobil Nahverkehr Service GmbH)
  • 3. Vorsitzender und Schatzmeister: Volker Schloms (JuS Rechtsanwälte Schloms und Partner)
  • Benjamin Dierig (Vorstand Dierig Holding AG)
  • Ramona Meinzer (Geschäftsführerin Aumüller Aumatic GmbH)
  • Karl Moser (Geschäftsführer KAMO GmbH)
  • Norbert Schürmann (Vorstandsmitglied Lechwerke AG)
  • Thomas Weber (Vertreter Wirtschaftsjunioren Augsburg e.V.).

Andreas Thiel erklärt: „In einem Vorabgespräch loten wir aus, ob ein Projekt beispielsweise gemäß der Satzung des Fördervereins förderfähig ist“. Der Verein bezuschusst Projekte niemals zu 100 Prozent, sondern in der Regel bis maximal 40 Prozent. Das bedeutet, dass auch immer andere Finanzquellen mit erschlossen werden müssen. Und letztlich gibt es natürlich auch einen förmlichen Antrag. Über den entscheidet der Vereinsvorstand bei einer seiner Sitzungen.

Ein Statement vom Geschäftsführer der A³ Andreas Thiel

Andreas Thiel, Regio Augsburg Wirtschaft

„Letztlich geben die Unternehmen als Mitglieder ein öffentliches Commitment für ihren Standort und für A³ ab. Und das ist gleichzeitig selbstverständlich eine hohe persönliche Motivation für mich und für das 20-köpfige Team von A³. Wenn Unternehmen öffentlich erklären, dass Sie für den Standort, gewissermaßen personifiziert durch A³ einstehen, so ist es in meinen Augen das Beste, was einem Standort wie auch dessen Wirtschaftsförderungsgesellschaft passieren kann. Die Unternehmen sind diejenigen, für die wir unsere Arbeit mit vollem Einsatz leisten. Und dass die Betriebe diese Arbeit ideell und auch materiell unterstützen, ist, so glaube ich, das größte Kompliment, das wir für unsere Leistung erhalten können.“

Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio Augsburg Wirtschaft GmbH

2 Gedanken zu „amore augsburg ist jetzt Mitglied des A³ Fördervereins“

  1. Liebe Frau Chachatryan,
    es ist toll, dass Sie mit amore augsburg auch die Vernetzung im A³ Förderverein suchen und sich bei uns engagieren! Und danke für den tollen Artikel zu unserem Verein 🙂
    Viele Grüße, Andreas Thiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.