Augsburger Medienpreis 2020 – 6 Hoffnungsträger

(c) Augsburger Medienpreis 2020

Mut, Haltung, Perspektive – passend zum 10-jährigen Jubiläum haben sich die Initiator:innen des Augsburger Medienpreis 2020 etwas Neues überlegt. Anstelle fester Rubriken wie “Ton”, “Bild” und “Wort” werden die Preise in diesem Jahr losgelöst von gängigen Formatgrenzen vergeben. So bewertet die Jury die eingereichten Projekte verschiedener Medienspielarten ausschließlich entlang des Wertedreiklangs Mut, Haltung und Perspektive. Jetzt stehen die 40 Nominierten fest.

“Unsere Region ist kreativ, leistungsstark und bereit, ihre Zukunft aktiv zu gestalten.”

Susanne Schubert, Mitorganisatorin des Augsburger Medienpreis 2020

Bei dem Dreiklang handelt sich aber nicht um Kategorien, denn vielmehr um Werte, die den Spirit des medialen Schaffens der Nominierten beschreiben. Wie facettenreich die Augsburger Kreativschaffenden das Gefühl leben, zeigt sich anhand der Bandbreite der nominierten Projekte. “Unsere Region ist kreativ, leistungsstark und bereit, ihre Zukunft aktiv zu gestalten”, sagt Susanne Schubert, Mitorganisatorin des Augsburger Medienpreis 2020. “Viele Kreativschaffende, Innovationsbegeisterte und Medienmacher:innen tragen dieses Bewusstsein in ihrer Arbeit jeden Tag nach außen. Es lohnt sich in jedem Fall die nominierten Vordenker:innen, Kreativen und Möglichmacher:innen der Region kennenzulernen.”

1. Lienne – Augsburgs antwort auf die R’n’B-Szene

Dass die Strahlungskraft der Augsburger Kultur-, Kreativ- und Medienschaffenden nicht an der Landkreisgrenze endet, sondern erst darüber hinaus ihre wahre Stärke offenbart, beweist die nominierte 20-jährige Selin Üstün. Unter ihrem Künstlerinnennamen LIENNE setzt sich die gebürtige Augsburgerin mit türkischen Wurzeln in ihren Songs für mehr Gleichberechtigung ein. Und das kommt an. In der deutschen Musikszene gilt sie bereits heute als die junge, urbane, mutige und authentische Antwort auf die großen Stars am R’n’B-Himmel.

2. EinsMehr – Inklusionshotel in Augsburg

73 Zimmer, 24 Mitarbeiter:innen und davon die Hälfte Menschen mit Beeinträchtigungen. Das Inklusionshotel ist weit über die Grenzen Augsburg hinaus bekannt und das erste seiner Art in Augsburg. Überschüsse der gemeinnützigen GmbH kommen dem gleichnamigen Verein zu Gute. Das Hotel befindet sich im Westhouse Augsburg, gegenüber der Uniklinik und plant im Herbst 2020 zu eröffnen.

3. Guck mal – Ein Film von Marcus lange & Tobias Atzkern

Wer macht heute in der Medienwelt schon etwas ehrenamtlich, wenn er doch bereits für Kurzclips im 5-stelligen Bereich verdienen kann? Umso herausragender sind ehrenamtliche Werke aus dem Film-Bereich – wie der nominierte Film “Guck Mal”. Marcus Lange, der übrigens auch die Videos für amore augsburg bei den TWG-Meetups und Podcasts erstellt, produzierte den Kurzfilm gemeinsam mit Tobias Atzkern in Kooperation mit dem Arbeitskreis “Offene Behindertenarbeit” (ARGE OBA). Das Ziel: Menschen mit Behinderung eine Plattform bieten und ihnen eine öffentlichkeitswirksame Stimme verleihen.

4. Amore augsburg – Augsburgliebe und der Mut, neue Wege zu gehen

Zu den weiteren Hoffungsträger:innen des Augsburger Medienpreis 2020 zählt die Wahlaugsburgerin Anahit Chachatryan. Die amore augsburg Gründerin, Online-Marketing-Epertin und Augsburg-Lieb-Haberin ist das, was man neudeutsch vermutlich als Globetrotterin bezeichnen würde. In Armenien geboren, verbrachte die heute 30-Jährige ihre ersten sechs Lebensjahre in Armenien und dann in der Ukraine. Pünktlich zur Einschulung zog sie mit ihrer Familie nach Deutschland. Über Zwischenstopps in Mainz, Bologna und München kam sie 2018 schließlich nach Augsburg.

Und hier schließt sich der Kreis: Denn kaum in Augsburg angekommen, sprudelten die Ideen nur so aus ihr heraus. “Mir schien, als ob Augsburg sich hinter München versteckt und in einem trägen Dornröschenschlaf befindet. Zeitgleich ist mir aber aufgefallen, wie kreativ und innovativ die Augsburger sind. Genau ihnen wollte ich eine öffentlichkeitswirksame Stimme geben”, erzählt Anahit. Die Idee für amore augsburg war geboren: Eine Plattform für die Augsburger Querdenker:innen, Vorreiter:innen, Künstler:innen, Gründer:innen und Entrepreneurs.

5. John Garner – Augsburger Urgestein setzt sich für das Thema Depression ein

Wer in Augsburg lebt und sich für Musik interessiert, kennt die Band John Garner. Denn Augsburg ist ihre Heimatstadt und kommt nicht nur in ihren Songs, sondern auch in ihren Videos zum Vorschein. Sie blicken schon auf viele Erfolge zurück – unter anderem den Sieg bei der Show “My hit. Your song”. Nominiert ist das Augsburger Urgestein für den im vergangenen Jahr veröffentlichten Song “help”, der sich mit dem Thema Depression befasst.

6. Die letzten Zeitzeugen – Ein Dokumentarfilm von Michael Kalb und Timian Hopf

“Wir reisen in die Erinnerungen von Menschen, die noch aus eigener Erfahrung von der Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs berichten können”, sagt der Filmemacher Michael Kalb. “Ohne auf konkrete gegenwärtige Ereignisse zu verweisen, wird klar, dass das damalige Geschehen heute brisanter und aktueller erscheint denn je.” Gemeinsam mit Timian Hopf begleitet Michael Kalb die Brüder Günther und Heinz Barisch auf eine Reise in die Vergangenheit und besuchen mit ihnen die Orte ihrer Kindheit.

Augsburger Medienpreis 2020 – Wie geht es weiter?

Das Medienforum Augsburg e.V. vergibt den Augsburger Medienpreis heuer bereits zum sechsten Mal an herausragende Kreativ- und Medienschaffende, deren Projekte durch einen optimalen Einsatz medialer Möglichkeiten begeistern und damit über die Grenzen der Stadt hinausstrahlen. In diesem Jahr dreht sich der lokal ausgerichtete Medienpreis um beispielhafte Projekte, die Mut machen, Haltung zeigen und Perspektiven eröffnen.

Über 60 Projekteinreichungen sind seit dem Aufruf im Oktober 2019 eingegangen. Mehr als 40 Augsburger Medienschaffende, die mit ihren Projekten mutig Stellung beziehen und Verantwortung übernehmen, dürfen auf die Auszeichnung hoffen. Nach und nach werden diese Projekte auf der Webseite des Medienforum Augsburg e.V. und auf der Facebook-Seite des Augsburger Medienpreis 2020 bekanntgegeben. Im nächsten Schritt wählt die Jury die besten Hoffnungsträger:innen aus, die sich im persönlichen Gespräch beweisen dürfen. Und dann folgt die Prämierung.

Die Preisverleihung ist für den 24. Juli geplant. Allerdings ist derzeit ist noch nicht bekannt, in welcher Form die Preisverleihung aufgrund der aktuellen Lage stattfinden wird und kann. Wir halten Dich aber natürlich auf dem Laufenden.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.